Ayla

Anfang des Jahres durfte ich die Ayla von MamaMotz mit Probenähen. Ich finde den Schnitt super, weil man seine Fantasie wunderbar ausleben kann. Gedacht ist der Ärmel mit Knöpfen zum schließen. Ich habe insgesamt vier Aylas genähert und da ist keine einzige davon mit Knöpfen. 
Das war meine erste Ayla. Ich wollte eine einfache aber effektvolle Variante. Der Einsatz ist gehäkelt und relativ schnell gemacht. Das Prinzip dabei ist fast das gleiche wie beim Laufmaschen hochhäkeln nur dass die Maschen einmal um 180 Grad gedreht werden. Gehäkelt habe ich von unten nach oben. So konnte ich das Ende in der Schulternaht mit einnähen. 
Den Einsatz kann man auch wunderbar für andere Dinge verwenden, zum Beispiel an Leggins oder an der Seitennaht eines Shirts. Die Anleitung habe ich auch noch mal extra beschrieben, falls du es auch einmal probieren möchtest. Viele Spaß beim ausprobieren. 
Der Rock ist übrigens natürlich auch selbst genäht nach dem Schnitt Bauchschmeichler von Unikati-jede Naht ein Unikat. 
mehr lesen 1 Kommentare

Fröhliche Weihnachten

Hattest du schöne Weihnachten und ruhige Feiertage? Bei uns war es eher etwas turbulenter. Mein Bruder war da. Er wohnt in Berlin und wir ja in Bayern. Da durch sehen wir uns eher selten. Was sehr schade ist, aber wir telefonieren viel und verstehen uns super. Einen kleinen Eindruck bekommst du auf den Bildern, die meine Tochter gemacht hat. 
Mein Bruder hat von mir beplottete Shirts bekommen. Die Dateien auf seinem und meinem Shirt stammen von Fusselfreies aus dem Adventskalender. Wie man unschwer erkennen kann, hatten wir eine Menge Spaß beim Fotografieren 😂. Und mein Bruder ist doch echt das perfekte Modell. Er hat sich auf jeden Fall sehr gefreut. So soll es sein. Kleiner Aufwand, große Wirkung. Geschenke müssen schließlich nicht immer viel kostet. Hautsache sie machen Spaß.
0 Kommentare

Mein zweiter Tulip

Hach, ich bin ja echt verliebt in die Tulip. Die muss ich dir, bevor es in die gemühtllichen Weinachtsfeiertage geht unbedingt noch zeigen. Ich habe sie aus ganz weichem Strickstoff genäht. So fällt sie schön und lässt sich sehr schön tragen. Trotz des relativ dünnem Stoffes, hält sie doch warm genug. 
Ich muss mir im Sommer aber unbedingt noch eine aus Viskosejersay nähen. Ich habe im Probenähen so schöne Tulips mit kurzen Arm gesehen. Da bekommt man glatt gleich wieder Sehnsucht nach Wärme. 
So, jetzt wünsche ich dir schöne und erholsame Feiertage. Vielleicht kommst du ja auch zum nähen oder bekommst zu Weihnachten sogar etwas für dein Hobby geschenkt. Dann wünsche ich dir auf jeden Fall viel Spaß beim ausprobieren und viel Erfolg. 
mehr lesen 0 Kommentare

Vokuhila Rock und Body

Ich habe im Sommer bei einem Näh Wettbewerb von Lin-Kim teilgenommen (und da sogar den dritten Platz belegt) und da gab es unter anderem, für alle Teilnehmer einen Platz im Probenähen von SEWERA für den Fokuhila Rock. Ich war anfangs nicht so ganz überzeugt, hab mich aber gerne eines besseren belehren lassen. 
Das Probenähen hat sich insgesamt ein wenig hin gezogen, da die Probenäherrinnen auch eher etwas träge waren. Um das ganze in Schwung zu bringen, hat Carina dann noch einen Schnitt für einen Body erstellt, den all die jenigen nähen durfte, die auch einen Rock genäht hatten. 
Wie du siehst, ich habe beides genäht und bin super zufrieden. Als ich den Rock fertig genäht hatte und meine Tochter begrüßte, meinte sie voll bewunderung "Oh, voll schööööön!" So etwas geht doch runter wie Öl. Man kommt sich schon ein wenig wie eine Prinzessin vor mit der Schläppe hinten dran. 
0 Kommentare

Tulip

Ich muss sagen, einer meiner absoluten Lieblings Pullis zur Zeit, ist die Tulip von Anniway Schnittmuster. Er ist super lässig, wahnsinnig bequem und leicht genäht. Aus weich fallendem Strickstoff (hier ein toller Strick von Ewirala) fällt er wunderschön. Aber auch aus fliesendem Chiffon und Viskosejersay sieht er super edel aus. Der Stoff Verbrauch ist zwar vergleichsweise hoch, aber ich finde das Lohnt sich auf jeden Fall. Von Anniway Schnittmuster ist übrigens auch mein Mantel Ginger. Anna ist gelernte Schneiderin und Schnitttechnikerin und hat noch dazu ein sehr gutes Gespür für tolle neue Schnitte. Ich freue mich jedes Mal aufs neue, wenn ich für sie nähen darf. 
Den Schnitt bekommt ihr in den Gößen 32-56 hier www.anniway-schnittmuster.de. <a href="https://www.bloglovin.com/blog/18389369/?claim=yq24t8yb3j2">Follow my blog with Bloglovin</a>
0 Kommentare

Marlene Hose

Ich habe mir mit Hilfe des Kaidso Online Kurses einen Hosenschnitt entwickelt und da ich Marlenehosen super schön finde und ich noch keinen rechten Schnitt für mich entdeckt habe, lag es natürlich nahe mir so eine Hose zu nähen. Der Schnitt war dank der Videos relativ leicht und schnell erstellt. Genäht habe ich die Hose aus einem festeren Jersay von Stoffe.de. Oben ist ein Gummibund dran, so dass ich keinen Reißverschluss einnähen musste. Ich finde durch die aufgesetzten Taschen streckt die Hose auch etwas. Was ja bei einer Körpergröße von gerade mal 152 cm nicht umbedingt schadet. 
Das gestreifte Oberteil ist eigentlich ein Body. Genäht nach dem Schnitt von SEWERA. Bodys finde ich ja auch super praktisch. Gerade bei so einer Hose, bei der es weniger gut aussieht wenn ständig das Oberteil raus krabbelt. 
Das zweite Oberteil ist der PinUpPulli von PiexSu. Der Schnitt ist ein Freebook und ist ganz schnell und einfach genäht. Hier aus einem schönen Stoff von Dresowka.pl. 
Insgesamt ist es jetzt zwar weniger ein Outfit für jeden Tag, aber ich finde es  trotzdem super schön und trage es sehr gerne. 
0 Kommentare

Ginger

Ein paar haben ja meinen tollen Mantel schon entdeckt. Das ist Ginger von Anniway Schnittmuster. Ich liebe den Mantel. Er sieht super lässig aus und trägt sich toll. Meine Tochter meinte ganz bewundernd, dass ich ja voll stylisch bin. Was für ein Kompliment von einem Teenager. Ich habe ihn aus leichtem Wollstoff mit einem Futter genäht. Die Kapuze habe ich weg gelassen. So kann ich super einen dicken Schal zu tragen und es ist schön warm. Außerdem habe ich den Schnitt ein wenig gekürzt und die Falten in einer anderen Farbe genäht, weil der graue Stoff nur noch ein Rest war und ich Tricksen musste. Verschließen lässt er sich ganz einfach mit Kam Snaps von Snaply Nähkram. 
Den Schnitt für den Mantel bekommt ihr hier www.anniway-schnittmuster.de.
3 Kommentare

Olivia die zweite

Meine zweite OLIVIA von SO Pattern. Oh, nein falsch. Ist gar nicht mehr meine. Die hat mir meine Tochter abgequetscht.
Das Shirt habe ich mit endlos Reißverschluss genäht. So kann man den Schlitz individuelle einstellen. Auch hier war es wieder gut, dass das Vorderteil eine Naht hat, so konnte ich erst die Reißverschlüsse einnähen und hatte nicht so ein gewurschtel. Wenn du die Naht aber nicht magst, kannst du sie auch einfach weg lassen. Dann müsstest du nur, entweder den Halsausschnitt rund machen oder du hast mehrgefummel beim V-Ausschnitt. 
0 Kommentare

Een-Zippel-Schal

Jetzt wird es langsam echt kalt. Ich vertrage zwar schon die Kälte, aber im Nacken bin ich echt empfindlich. Wenn es mir da so kalt rein zieht, bin ich gleich verspannt. Wie schön dass ich den Een-Zippel-Schal von Unikati - Jede Naht ein Unikat nähen durfte. Der ist super schnell genäht und du kannst dich zwischen zwei verschiedenen Größen und 6 Varianten entscheiden. Er wird mit drei Knöpfen geschlossen (ich habe allerdings geschummelt und Druckknöpfe dann gemacht) so kannst du ihn bequem anziehen ohne deine Frisur zu zerstören.

Den Schal habe ich aus einem kleinen Rest STAYWILD von Nähstoffreich genäht. Die süßen Knöpfe sind von Snaply Nähkram und der kuschelige Alpenfleece ist von Glückpunkt.Shop. So richtig was zum rein kuscheln.

#Nähstoffreich #Staywild #Snaply #Glückpunkt.Shop

0 Kommentare

Herbstgold

Ich durfte letzte Woche für Nähstoffreich den tollen STAYWILD probevernähen. Ein echt toller Stoff in schöner Qualität und ganz tollen Farben. Den Stoff bekommt ihr seit gestern hier https://naehstoffreich.de/STAY-WILD 

Ich habe daraus mal wieder meinen Lieblingsschnitt, Herbstgold von Die wilde Matrossel genäht, aber mit Kellerfalten und mal wieder einem Flechteinsatz mit eingearbeitet. Ich finde so kommt der Stoff besonders gut zur Geltung und das Rockteil bekommt noch mal extra Weite. Für den Flachteinsatz habe ich zwei Stoffe übereinander gelegt, eingeschnitten und mit einander verhäckelt. eine Anleitung zum einfachen Flechteinsatz findest du unter Anleitungen bei mir hier auf der Seite.

1 Kommentare

Olivia

Na, bist du schon in Weihnachtsstimmung? Ich nicht. Bei uns im Labor ist gerade total viel los. Jeder will vor Weihnachten neue Zähne und dann ist auch noch eine Kollegin krank und ich muss Überstunden machen. Wie soll ich denn da zum nähen kommen?

Na ja, ein bisschen Zeit nehme ich mir trotzdem immer. Zum Beispiel für den tollen Schnitt OLIVIA von SO Pattern. Der ist super schnell genäht.

Eigentlich ist der Rücken hinten zu, aber ich habe neulich bei Pinterest mal wieder diese geniale Rückenpartie entdeckt und wollte es auch gleich testen. Dazu habe ich erst die Schulternähte geschlossen und das Halsbündchen an genäht. Dann habe ich die Rückenparie eingeschnitten, verdreht und mir einer Naht das ganze wieder fixiert.

Den Schnitt gibt hier http://www.so-pattern.com/produkt/shirt-olivia/

0 Kommentare