· 

Kleid Nr. 1 von Rosa P.

Ich habe dir ja schon ein paar von den tollen Eindrücken und Erlebnissen auf dem Lillestoff Festival erzählt. Eines habe ich aber noch nicht erzählt, ob wohl ich es so großartig finde und ich michganz doll gefreut habe. Ich darf für Rosa P. Probenähen. 

Ich kann es selbst noch gar nicht glauben. Ich habe ja im Frühling ein Kleid aus ihrem Buch „Näh dir dein Kleid“ von Rosa P. genäht. Das kam nicht nur auf Instergram, Facebook und hier richtig gutan, nein auch Rike war sehr begeistert. Wir haben dann zwischen durch mal locker ein paar Worte gewechselt und fanden uns sympathisch. 

Und beim Lillestoff Festival haben wir uns dann Live gesehen und sie hat mich gefragt ob ich für sie Probenähen mag. Was für eine Frage. Natürlich will ich. Ich mag ihre Schnitte total. Dass sie jetzt ihren eigenen Schnitt für ihren Shop raus bringt, wusste ich da noch gar nicht. Aber welch ein Glück, ein Kleid. 
Sie hat mir dann gleich den Schnitt für Kleid Nr. 1 geschickt. Was für ein Luxus. Nicht drucken und Kleben, sondern gleich loslegen. Nicht dass das Kleid eh ganz fix genäht ist. 
Es ist ein richtiges Wohlfühl Kleid. Schön bequem, mit Taschen in denen man mal die Hände verstecken kann. Das schwierigst an dem Kleid sind die Taschen und die sind mit Hilfe der Anleitung so leicht genäht, dass das auch keine Schwierigkeiten darstellt. 
Ich habe das Kleid Nr. 1 noch ein wenig mit Wendepailletten von by-mami aufgepept. Dafür habe ich ein Paar der Teile verkehrt herum ausgeschnitten, so dass die silberne Seite oben ist. Die Teile habe ichdann mit so doppelseitigem Klebeband aufgeklebt und mit einem Zickzack Stich vernäht. Das ging ganz gut. Die Wendepailletten lassen sich eh erstaunlich gut verarbeitet, wenn man mal von den halbenPailletten absieht, die danach über all zu finden sind. 
Ich liebe das Kleid weil es bequem und schick ist. Da werde sichre noch welche folgen. 

Verlinkt mit 
RUMS 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0