· 

Der Panty mit dem kleinen Etwas mehr! Freebook

WERBUNG durch verlinkung 

Neulich bin ich beim stöbern im Internet auf Menstruationsunterwäsche gestoßen. Das fand ich interessant und spannend. Ich bin zwar bereits in den Wechseljahren, habe aber in dem Fall mit einer leichten Blasenschwäche zu tun. Nicht schlimm, aber Beckenboden Gymnastik hilft nur bedingt. 
Als ich noch meine Tage hatte, habe ich zur Sicherheit zum Tampon immer noch eine Binde verwendet. Eigentlich die totale Verschwendung und Umweltverschmutzung, aber ich denke da bin ich nicht die einzige. 


Die gekauften liegen Preislich so von 20,- bis 60,-€. Zum testen war mir das zu teuer. Außerdem gefallen mir die gekauften, ehrlich gesagt, nicht so gut. Aber wozu kann ich denn nähen 😄. 


Zu erst habe ich mal recherchiert , was man denn da so für Material verwenden kann. Schnell bin ich auf Stoffwindeln gestoßen. Die kann man auch selbst nähen und dazu verwendet man PUL. Ein Polyesterstoff der Wasser undurchlässig aber trotzdem atmungsaktiv ist. Eine feine Sache und was bei Babys funktioniert, sollte doch auch für Frauen gehen. 
Den PUL habe ich bei 1bis3.de bestellt. Es gibt verschiedene dicken. Mir langt der Soft PUL. Außerdem braucht man nicht viel, 30cm reicht für mehrere Höschen. 


Für die ersten Prototypen, die blauen Höschchen, habe ich einen Schnitt von Nähtalente genommen. Mittlerweile kostet er was, aber es lohnt sich. Die Anleitung ist wirklich sehr, sehr gut und der Sitz ist super. Es gibt bei Pinterest aber auch viele kostenlose Schnittmuster. 
Nach einigem rum tüffteln und teste habe ich mir den Zwickel so weit hinten und vorne verlängert, dass es für mich ideal ist.


So sehen die Teile jetzt bei mir aus. Das was ich an den Körperteilen weg genommen habe, ist beim Zwickel dazu gekommen. Die Einlage aus PUL habe ich etwas schmäler gemacht und nur beim einfassen der Beine mit genäht. Außerdem habe ich (aus Faulheit 😂) den Gummi bei den Beinen weg gelassen und das ganze nur als Saum genäht. 


Die Höschen sind schon im Einsatz und ich muss sagen ich fühle mich sehr wohl und sie sind bequemer als meine normalen Schlüpfer. Und das wichtigste, es funktioniert.
Weil diese aber auch nicht ganz so attraktiv sind und ich noch Breite Spitze von Jersey Abverkauf auf Facebook da hatte, habe ich mich auch hier auf die Suche nach einem Schnitt gemacht und habe nichts passendes gefunden. Also habe ich mal wieder selbst gebastelt und konstruiert. 
Rauskommen ist eine hübsche, nicht nach Funktionsunterwäsche aussehende Panty.


Weil ich die wirklich schön finde und sie echt einfach zu nähen ist, habe ich mir gedacht, ich mache mal wieder ein Freebook für dich. Da es allerdings für mich ist und ich keine Schnittmuster gradieren kann, liegt der Schnitt nur in Größe 36 bei. Wenn du mutig und nicht so weit von einer 36 entfernt bist, kannst du den Schnitt entweder in 110% oder mehr drucken, oder bei der Klebe Linie 1 bis 2 cm zugeben. In wie weit das klappt, kann ich allerdings nicht sagen. 
Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Spaß beim testen und tragen deiner neuen Untewäsche. 
<kann Spuren von WERBUNG enthalten> 

Verlinkt mit 

Download
Der Spitzen Panty mit den kleinen Etwas!
Nicht nur ein Panty, sondern auch ein Menstruations Höschen.
Spitzen Panty.pdf
Adobe Acrobat Dokument 65.1 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Silvia (Mittwoch, 02 Oktober 2019 21:17)

    Liebe Katrin,
    herzlichen Dank für deinen tollen, offenen Beitrag und natürlich das Freebook!
    Ich bin schon länger auf der Suche nach einem Schnitt für Panties (vor allem zur Stoffverwertung) und den hab ich jetzt wohl gefunden!

    Viele liebe Grüße
    Silvia

  • #2

    Eva (Samstag, 09 November 2019 09:59)

    Wundervolle Idee und ein ganz toller Beitrag, dankeschön!