· 

Ein Goldregen für meine Tochter und mich

WERBUNG durch verlinkung 

Manche Sachen nähe ich und weiß sofort, das ist auch etwas für meine Tochter. Der Goldregen von Die wilde Matrossel ist so ein Schnitt. Den habe ich insgesamt drei mal genäht. 


Zwei mal für mich und ein mal für meine Tochter. Das pinkfarbene Kleid für Weihnachten hatte ich dir ja schon gezeigt. Der Schnitt war im Adventskalender von Sewunity und ich durfte ihn in geheimerMission schon vorab nähen 😄. 


Das Kleid ist mit seinem Tropfenausschnitt raffiniert anzusehen dabei aber nicht sehr schwer zu nähen. Durch das Doppellagige Oberteil ergeben sich viele Möglichkeiten. Ich hätte schon noch eine Idee im Kopf, bin aber noch nicht zur Umsetzung gekommen. Vielleicht schaffe ich es ja noch irgendwann mal 😅. 


Meine Tochter hat unter ihr Kleid übrigens ein Top mit Spitze angezogen. Sie wollte es dann doch nicht so „freizügig“. So sieht es aber auch sehr schön aus und es gibt noch ein mal eine ganz andere Note. 
<kann Spuren von WERBUNG enthalten> 

Verlinkt mit 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    LuSyl (Donnerstag, 24 Januar 2019 08:22)

    Wunderschöne Kleider

    LG

    Sylvia

  • #2

    undiversell (Donnerstag, 24 Januar 2019 08:28)

    Die Kleider sehen beide umwerfend aus. Besonders an euch! Ein toller Schnitt, der mir sehr gefällt. LG Undine

  • #3

    Steffi (Donnerstag, 24 Januar 2019 09:38)

    Ihr seht ganz wunderbar aus - das sind wirklich zwei ganz tolle Kleider! Ich hatte mir den Schnitt auch gekauft, bislang aber nicht genäht (das soll sich aber für den Musicalbesuch Anfang April ändern).
    Was für Stoffe habt ihr denn vernäht?

    Liebe Grüße,
    Steffi

  • #4

    Fanfreluche (Donnerstag, 24 Januar 2019 15:13)

    Ihr seht beide wunderhübsch aus. Dieses Kleid ist so elegant und macht eine tolle Figur. Gefällt mir sehr.
    Liebe Grüsse aus dem Elsass.

  • #5

    Steffi (die gleiche wie bei Kommentar #3) (Dienstag, 29 Januar 2019 09:11)

    Leider blieb meine Frage bisher unbeantwortet (oder ich hab sie versehentlich überlesen :-)), daher nochmals separat: Was für Stoffe hast Du denn hier verwendet?

    Vielen lieben Dank für eine kurze Antwort und viele Grüße,
    Steffi

  • #6

    Schnittwechsel (Dienstag, 29 Januar 2019 12:44)

    Oh je Steffi, ich habe dich tatsächlich vergessen. Wenn man nicht alles gleich macht :-D.
    Also der Stoff beim Kleid meiner Tochter ist ein Baumwolljersey. So mittlere Qualität, also nicht so dünn oder dick.
    Mein Kleid ist auch aus Jersey, der ist aber etwas dicker, fällt aber trotzdem schön.
    Im Grunde kannst du alle Stoffe nehmen die nicht zu dünn, aber dehnbar sind und schön fallen.
    Ganz lieben Grüße Katrin von Schnittwechsel