· 

Ein maretimes JackyO

WERBUNG durch verlinkung 
Bevor ich dir am Donnerstag etwas neues von Rosa P. zeigen darf, zeige ich dir mein zweites JackyO von Schnittherzchen. Oh, ich finde, das ist so schön geworden. Dieser Schnitt ist einfach fantastisch. So richtig schönweiblich. 
Wer liebt sie nicht. Steifen gehen doch immer, oder. Zusammen mit schwarz und rot gefällt es mir besonders gut. Und weil ich noch diese beiden Schätzchen da hatte, habe ich es so natürlich gleich vernäht. Zu mehr hätten die Stoffe auch nicht mehr gereicht. 
Die Knöpfe sind reine Dekoration und haben keine Funktion. Ich fand es aber sehr passend. Außerdem finde ich es macht irgendwie eine schlanke Optik. 
Der einzige Nachteil beim vernähen von Streifen ist nur, dass man sehr genau nähen muss. Wenn die Streifen später nicht aufeinander treffen, sieht das schnell doof aus. Gerade bei der Rücken Naht, wäre das hässliche gewesen, aber ich denke ich habe es ganz gut hin bekommen. 
So ist es jetzt auf jeden Fall eines meiner Favoriten im Kleiderschrank. 
<kann Spuren von WERBUNG enthalten> 

Verlinkt mit 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Claudi (Dienstag, 16 Oktober 2018 23:05)

    Wunderschön , das Kleid. Ich habe es mir auch gekauft
    Fällt es groß oder eher klein aus? Was für Stoffe hast du vernäht?
    LG Claudi

  • #2

    Schnittwechsel (Mittwoch, 17 Oktober 2018 06:37)

    Liebe Claudi, der Schnitt fällt eigentlich normal aus. Ich lege zur Sicherheit immer noch mal ein gut passendes Shirt auf um sicher zu gehen. Ich finde am schönsten wird es aus einem etwas festeren Stoff mit Elastan. So etwas wie Jaquard oder fester Jersey. Dünne Modal oder Viskose finde ich jetzt nicht so passend.
    Liebe Grüße
    Katrin von Schnittwechsel

  • #3

    Moni (Mittwoch, 17 Oktober 2018 08:49)

    Wow! Ich liebe den maritimen Look und auch die 60er und dieses Zusammenspiel der beiden Elemente macht mich ganz verliebt. Wirklich wunderschön geworden!