Shirt Umerus

Umerus, was soll den das heißen? Umerus ist Latein und bedeutet Schulter. Wie treffend für ein Shirt mit so einer schönen Schulterpasse. Der Schnitt kommt von Elfriede&Frdolin und ist seit ein paar Tage auf dem Markt.
Ich bin durch Zufall in das schon angelaufene Probenähen gerutscht. Antje hat noch mal einen Aufruf gestartet, da ihr in den großen und kleinen Größen die Beispiele fehlten. Glück für mich.So durfte ich noch schnell das schöne Umerus Shirt mit nähen. 
Dieses Shirt habe ich aus Jersey genäht der auf der einen Seite bedruckt ist. Das war sehr praktisch, da ich für die Schulterpartie den Stoff einfach auf links vernäht habe. Die Reißverschlüsse sind im Schnitt so vorgesehen, ich habe sie aber, anders als in der Anleitung beschrieben, nur auf genäht. So sieht man den schönen Ziehrreißverschluss auch schön. 
Der Schnitt bietet verschidene Mögkichkeiten. Die Ärmel können lang, 3/4 oder kurz genäht werden. Außerdem können sie weiter gemacht und mit einer Falte am Bündchen versehen werden. Das Shirt an sich kann schmal oder mit einer leichten A-Linie, mit normalem oder einem Vokuhila Saum gearbeitet werden. 
Ich habe das Shirt mit 3/4 Ärmeln genäht, wobei ich die Abschlüsse mit Wäschegummis versehen habe. Das Shirt an sich ist mit einer leichten A-Linie und Vokuhilasaum. Als Hingucker habe ich das Shirt noch mit einer Plotterdatei aus dem Silhouettestore aus Kupferfarbener Folie verziert. 
Verlinkt mit 
RUMS 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Janina (Donnerstag, 16 März 2017 11:10)

    Schönes Shirt, das du da genäht hast :)
    Besonders gut gefällt mir der Plott vorne. Die Kupferfarbene Folie ist ganz toll! Magst du mir verraten, wo du die her hast? :)

    Liebs Grüßle
    Janina

  • #2

    Katrin Röthle (Donnerstag, 16 März 2017)

    Hallo Janina, ich glaube die Folie hatte ich mal von Plottermarie. Bin mir aber nicht ganz sicher, darum habe ich es nicht verlinkt. Liebe Grüße Katrin