Prachtmädchen

Follow
Seit gestern ist der neue Schnitt Prachtmädchen von Nähkind raus. Mal wieder ein schöner, aber dennoch leichter Schnitt, der sehr viel Möglichkeit bieten.
Das Prachtmädchen kann als Kleid oder als Tunika genäht werden. Mit langem, 3/4 oder kurzen Ärmeln. Die Ärmel können normal oder als Glockenärmel gearbeitet werden. Außerdem geht der Schnitt auch ganz wunderbar, falls du gerade schwanger sein solltest. 
Außerdem gibt es die Möglichkeit das Prachtmädchen aus Webware zu nähen.
Ich habe mein Prachtmädchen als Tunika aus Jersey genäht. Den tolle Stoff mit den Vögelchen habe ich dabei übrigens von der lieben Susann von Nähkind zu Weihnachten bekommen. Mit Glockenärmeln finde ich es besonders hübsch. So etwas hat mir bisher noch gefehlt. 
Unter der Brust wird ein Gummi mit eingenäht, so dass es schön anliegt. Ich habe mir aus einem Paillettenband noch ein Gürtel gebastelt. So ist die Naht hier hübsch verdeckt. Die Abschlüsse am Hals und an den Ärmeln sind bei mir mit Wäschegummi. So hat es auch hier einen schönen Blickfang. 
Beim Probenähen sind wahnsinnig viel schöne Prachtmädchen entstanden. Ich bin aus dem Staunen gar nicht mehr raus gekommen. Wenn du bei Facebook angemeldet bist, kannst du dir hier noch ganz viel andere Beispiele anschauen. Danach wirst du sicher auch ein Prachrmädchen nähen wollen. Vielleicht ja eine schöne Beschäftigung für den heutigen Sonntag. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0