Flap Bag

Zu erst einmal wünsche ich dir einen tolles neues Jahr, mit Millionen von kreativen neuen Ideen 😄. Ich hoffe du hast Silvester gut überstanden und schön gefeiert.
Wir waren bei lieben Freunden und haben schön gegessen und sehr viel geredet. Das war richtig schön. 
Und nach dem ich an den Weihnachtsfeiertagen so gar nicht zum nähen gekommen bin, habe ich es danach so richtig schön aus genützt, dass ich noch frei hatte 😊. 
Ich wollte mir schon länger noch eine FlapBag nach dem Schnitt von Unikati - Jede Naht ein Unikat nähen. Meine erste gefällt mir super, aber sie hatte noch etwas Verbesserungs Potential im Innenraum 😜. So waren mir die inneren Taschen für Handy und Kleinzeug zu groß (dass hatte ich selbst verbockt 😬). Außerdem  ich was, dass mir die Tasche nicht die ganze Zeit von der Schulter rutscht. Also habe ich einen Lederstreifen mit der rauen Seite nach außen auf den Schulterriemen genäht. Das geht super. Tasche rutscht nicht mehr, ich bin nicht die ganze Zeit am Rimen hoch scheiben oder Schulter hoch ziehen. Nackenschmerzen sind deutlich besser 👍🏻. Mit dem tollen Kunstleder und den schönen Haken von Snaply Nähkram und dem sehr edel wirkendem Stoff von Karlotta Pink - Stoffe aus aller Welt. Leider hat der wunderschönen Australische Stoff nicht mehr für die Innentasche gereicht aber auch so ist eine FlapBag ganz nach meinem Geschmack entstanden. 
Übrigens wer die Stoffe von Karlotta Pink oder mich mal Live sehen will sollte um bedingt am 14.1. nach Augsburg zur Stoff&Schnitt kommen. Da findet mal wieder der diesjährige Nähtreff statt mit Workshops und sicher vielen netten Gesprächen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Katharina (Samstag, 14 Januar 2017 23:08)

    Ich bin immer noch ganz hin und weg von der Tasche. Sitze hier gerade an meinem Modell und frage mich wie du den Lederriehmen genäht hast. Einfach Rechts auch Rechts und dann wenden oder erst kleben und dann nähen?
    Hast du da einen Tip?

    Danke und liebe Grüße

  • #2

    Katrin Röthle (Sonntag, 15 Januar 2017 18:52)

    Hallo Katharina, vielen Dank. Den Riemen habe ich der länge nach gefaltet und die langen Kanten nach innen gefaltet und mit Kam Snaps fixiert. Dann links und rechts der Länge nach knappkantig abgesteppt. Ich hoffe du verstehst wie ich dass meine �. Dass mir der Gurt nicht immer von der Schulter rutscht, habe ich noch eine Stück Wildleder mir rein genäht. Ich hoffe mal dass hat dir weiter geholfen.

  • #3

    Katharina (Sonntag, 15 Januar 2017 21:16)

    Ja super! Ist ja einfacher als gedacht. Danke für deine Hilfe :)

  • #4

    Katrin Röthle (Sonntag, 15 Januar 2017 21:39)

    Sehr gerne Katharina, ich habe auch erst überlegt ob ich einen Schlauch nähen soll den ich dann umdrehe. Ich glaube dass wäre im Leben nie gegangen ��.